Angelina Maria Misch

Autoren Misch1982 wurde ich in Roth in Franken geboren. Seit sich meine Eltern trennten, lebe ich in Bayern, wo ich auch meinen heutigen Mann kennenlernte. Mein Name ist Angelina Probst, meine Bücher jedoch schreibe ich unter dem Pseudonym Angelina Maria Misch. Das ist mein zweiter Vorname und mein Mädchenname. Ich wollte nach meiner Hochzeit einen Teil von mir „bewahren“.
Zehn Jahre arbeitete ich u.a. als pädagogische Zweitkraft in Kindertagesstätten. Nach dieser langen Zeit und mit der Geburt unseres ersten Kindes entschied ich mich für einen kompletten Wechsel. Trennungen von Eltern wurden mehr, die Anforderungen, der Ausbau von Krippenplätzen, Ganztagsbetreuung … Nachdem eine kältere Entwicklung unseres Familiensystems unaufhaltsam wurde, konnte ich meinen Beruf nicht mehr mit Freude ausüben.
So wichtig auch die neueste Technologie ist, stets positiv ist die digitale Welt jedoch nicht zu bewerten. Dass die Menschen ihre Handlungen nicht mehr hinterfragen, kann so manches Leben sehr negativ beeinflussen.
Somit orientierte ich mich während meiner ersten Schwangerschaft neu und begann, eine Autobiografie über mein Leben zu schreiben. Die sogenannten Babyblues fielen extrem aus. Somit wurden meine Beobachtungen der vergangenen Jahre bezüglich einer kälter werdenden Nation, wieder einmal bestätigt. Traurige Gedanken hingen dadurch nicht lediglich am Babyblues, sondern an einer veränderten Gesellschaft.
Mein Mann und ich wollten alles aus der Schwangerschaftszeit erzählen, was uns u.a. widerfahren ist, um anderen Eltern Kraft und Mut zu schenken, und um den Menschen zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, auf sein Herz zu hören, um glücklich zu werden und um wahres Glück, fernab von jeder Oberflächlichkeit, erleben zu können.
Politische Anregungen sind lediglich unsere persönlichen Ansichten und sollen jede Leserin und jeden Leser dazu motivieren, selbstständig und frei über unser System nachzudenken, um der nächsten Generation bessere (und wirkliche) Chancengleichheit zu gewährleisten und um ihnen einen kritischeren Umgang mit gesellschaftlichen Themen ans Herz zu legen.

Wer mehr über uns wissen möchte, kann uns gerne auf unsere Homepage besuchen. www.luftblase.jimdo.com