Schmerzen und Leiden

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

Liebe

Liebe wählen

Schmerzen

MICHAELS GEDANKEN vom 14. Februar 2016: Es scheint mir, so viele Menschen sind voller Schmerzen und Leiden; mental, emotional und physisch. Die Krankenhäuser sind voll, bis zu einem Ausmaß, dass man über das Warten sterben kann. So schnell wie Krankenhäuser gebaut werden, sind sie auch schon gefüllt mit kranken Leuten. Wir leben in Zeiten, in denen wir endlose Informationen über Ernährung und Gesundheit haben; Bücher, Magazine und Suchmaschinen sind voll sehr nützlichem und gut recherchiertem Wissen über unsere Gesundheit. Wir leben nicht länger in den dunklen Zeiten einer Medizin, die auf Ignoranz basiert; wir leben jetzt in den dunklen Zeiten einer Medizin, die auf korrupter pharmazeutischer Kontrolle basiert. Wie verrückt ist es, dass wir zu verschriebenen Medikamenten gezwungen werden, was bald die Nummer 1 der Todesursachen darstellen wird. Wir werden dazu gezwungen, unsere Kinder zu impfen, trotzdem die Hinweise gegen die Wirksamkeit sprechen. Mit unserem gegenwärtigen Wissen haben wir so viele Möglichkeiten, Krankheiten zu therapieren, aber viele von ihnen sind illegal. Je besser sie funktionieren, desto energischer werden sie verbannt. Und doch, trotz all diesem Wahnsinn, können wir immer noch einen Weg zu einer guten Behandlung und zu exzellenter Gesundheit finden, wenn wir das innere Vertrauen haben, es auf unsere Weise zu tun. Die Voraussetzung Nummer 1 für eine gute Gesundheit ist – innerer Frieden. Der Weg Nummer 1, ihn zu erreichen ist – lasse die Sorgen los. Sorgen sind Zinsen, die auf Ärger gezahlt werden, die noch gar nicht anfallen. Sorgen bewirken nichts anderes als zusätzliche Disharmonie. Es scheint mir, das vieles von unserer menschlichen Krankheit auf dem Verzicht beruht, die volle Verantwortung für unsere Gesundheit zu übernehmen.
Natürlich, wie ihr alle wisst, ist der allerbeste Weg zur Gesundheit, beständig und bewusst . . . Liebe zu wählen!

Patchworkdecken-Effekt

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

Patchworkdecken-Effekt

Patchworkdecken-Effekt

Patchworkdecken-Effekt

MICHAELS GEDANKEN vom 10. Februar 2016: Ich wurde nach meinen Einsichten zu den Flüchtlingen in Österreich und Deutschland gefragt. Hmm . . . vertriebene Menschen, die Schutz suchen, gibt es schon so lange, wie die Menschheit existiert, heute bekommt es nur mehr Publizität. Eine Sache, die ein Exodus von Flüchtlingen kreiert, ist eine „notgedrungene“ Vermischung von Seelen und Rassen. Wir vermischen uns nicht gut mit unseren kulturellen und rassischen Unterschieden. Die meisten Städte mit hohem ethnischem Mix scheinen eine Art Patchworkdecken-Effekt zu entwickeln. Es entstehen Ghettos der unterschiedlichen ethnischen Gruppen, die die anderen Gruppen kritisieren und verurteilen, selten Vermischung, gewöhnlich Kampf, und sie sind normalerweise sehr weit voneinander entfernt. Ich bin ziemlich sicher, dass das Leben gerade beginnt, eine menschliche Vermischung zu erzwingen, die wir nicht mehr in feindliche ethnische Gruppen trennen können. Wenn unser Überleben von unserer Co-Operation abhängt statt von unserem Wettbewerb, von unserer Zusammengehörigkeit statt von unserer Trennung, von unserer Akzeptanz statt von unserer Zurückweisung, dann werden wir gezwungen sein, uns unabhängig von unserer Hautfarbe ganz einfach zu vermischen. Einheit ist sehr viel mehr wert und wichtiger als kulturelle Unterschiede, wenn die Menschheit sich spirituell entwickeln muss. Ich schlage nicht vor, dass wir unsere Unterschiede aufgeben sollen, nur die Kultur. Wir verlieren unsere vitale menschliche Verbindung in unseren kulturellen Unterschieden. So sehe ich das . . . das Leben ist dabei, und wird damit weitermachen, die Menschheit in unbequeme Gruppen zu zwingen, damit wir lernen, uns auf unsere Ähnlichkeiten statt auf unsere Unterschiede zu konzentrieren. Wir sind Ein menschliches Bewusstsein.
Wie viel einfacher ist das Leben, wenn wir lernen, beständig und bewusst . . . Liebe zu wählen!

MICHAELS GEDANKEN vom 3. Februar 2016

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

MICHAELS GEDANKEN vom 3. Februar 2016

Michaels Gedanken: Ogwal fragt mich nach einer kurzen Erklärung des Lebens. Wie ich schon häufig sagte, scheinen die Leute zu denken, dass das Leben außerhalb von ihnen sei, wogegen das Leben tatsächlich ein Ereignis innerhalb des Selbst ist. Vor nicht allzu vielen Jahren, gab es eine Werbekampagne in Australien, um faule, herumsitzende Männer und Frauen zu motivieren. „Lebe, sei mittendrin.“ Tatsächlich ist es unmöglich, herauszukommen. Das Leben hat nichts mit physischem Lebendig-Sein zu tun, auch wenn das eine nette Art ist, es zu erfahren! Wahrscheinlich sind wir, als wir das Konzept des Todes aufgebracht haben, ein bisschen durcheinander gekommen, was das Leben betrifft. Die Natur kennt den Status, den wir Tod nennen, gar nicht. Das Leben geht weiter, ob das in einem robusten physischen Körper oder in einem unsichtbaren metaphysischen Körper ist. Eine Sache kann ich euch versichern, das Leben existiert nur im Moment . . . und das der Ort, mit dem Menschen Probleme haben, weil wir so selten dort sind. Wir können uns aus dem Moment heraus denken, aber wir können uns nicht hinein denken! Da denk darüber nach, wenn du nicht denkst!!
Trotzdem, Ogwal . . . ich gebe dir die kurze Erklärung. Das Leben ist Bewusstsein, welches zahllose Realitäten erschafft, in denen es sich selbst erfährt und entdeckt. Dies definiert auch die Menschheit.
Unterdessen, nur für den Fall, dass du vergessen hast, wie das Leben funktioniert, wähle jeden Tag beständig und bewusst . . . Liebe!

www.michaelroads.de

Folgen Sie mir auf Facebook: https://www.facebook.com/MichaelRoadsDeutschland/?fref=ts

Sein Neues Buch bei uns im Hierophant-Verlag

MICHAELS GEDANKEN Wandern zwischen den Welten

MICHAELS GEDANKEN Wandern zwischen den Welten

Veränderung

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

Veränderung

Das Geheimnis der Veränderung: Fokussiere Deine Energie nicht auf die Bekämpfung des Alten, sondern auf die Erschaffung des Neuen.
Sokrates

 

5 Dinge, die wir bedauern, wenn wir sterben

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

Lebe jetzt

http://www.storyfox.de/5-mal-bedauern-vor-dem-tod

Achte auf Deine Wortwahl

Torsten Bewusstsein 1 Comment

Wortwahl

Wie oft sagen wir, wenn wir von unserem Gehalt/Einkommen sprechen: Ich verdiene XXX Euro.
Das ist eine eigentlich normale Sache, warum jedoch benutzen wir diese fatale Wortwahl? Was sagen wir aus, wenn wir sagen: Ich verdiene…
Wir drücken damit aus, dass wir genau das Gehalt, das wir bekommen, auch verdienen.
Damit schneiden wir uns selbst den Weg zu mehr Fülle ab, und wir selbst haben den Betrag, den wir „verdienen“, ausgewählt, und zwar wortwörtlich zementiert.
Jeder von uns ist ein unbegrenztes, göttliches Wesen, und jeder von uns verdient das Allerbeste.
Darum: Achte auf Deine Wortwahl. Denn der Erschaffungsprozess funktioniert über Gedanken – Worte – Gefühle – Taten. Werde bewusster in allem, was Du sagst. Denke über die wirkliche Bedeutung der Worte nach. Viele Worte haben mehrere Bedeutungen und wir benutzen sie oft höchst unbewusst, weil so anerzogen/gelernt.
Lerne neu, definiere jedes Wort, das Du benutzt, neu, und erschaffe damit eine neue Realität für Dich.

ein Buch, das zum Thema Wortwahl passt

Sie sind perfekt. Wussten Sie das ? Absolut perfekt. Jetzt genau in dem Moment, in dem Sie sind. Es ist unerheblich, ob Sie gerade lachen, weinen, schmollen, trauern, vor Wut an die Decke gehen könnten oder nicht wissen, wohin vor lauter Sorge. Es ist gleichgültig, woher Sie kommen und wohin Sie gehen, ob Sie gerade Kaffee auf Ihrer Bluse, Pizzareste auf der Krawatte oder gar Lippenstift am Kragen haben. Es spielt keine Rolle, ob Sie gerade die letzten Groschen zählen oder die Scheine horten. Es ist unwesentlich, ob die Nase zu groß, die Brust zu klein oder der Hintern zu breit ist. Es ist einerlei, ob Sie ein schlechtes Gewissen haben, verlassen oder gefeuert wurden oder mal wieder zu tief ins Glas geschaut haben. Sie sind perfekt! Woher ich das weiß? Es ist nicht anders möglich. Sie sind! Sie dürfen aufhören, zu glauben, dass es möglich ist, falsch zu sein. Sie dürfen beginnen, zu empfangen, was Ihr Herz begehrt.

Achte auf dein Wortwahl

Achte auf dein Wortwahl

MICHAELS GEDANKEN vom 11. Januar 2016

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

MICHAELS GEDANKEN vom 11. Januar 2016
Wenn deine spirituelle Suche geendet hat, beschleunigt sich dein spirituelles Wachstum umso mehr. Die meisten Menschen eines höheren Bewusstseins sind spirituelle Lehrer, suchende und das ist perfekt. Suche und du wirst finden. Es kommt der Moment, in dem du weisst, dass die Suche abgeschlossen ist, so geschah es auch mir. Dein Herz ist voll. Wenn du mit dem Kopf zuerst suchst, wird dir dies nichts sagen, denn der Durst des Verstandes ist endlos. Wenn du mit dem Herzen suchst, dann wird dieser Aha-Moment kommen und du wirst die Wahrheit erfahren, die perfekt deinem Herzen entspricht. Das heisst nicht, dass du notwendigerweise diese offenbarte Wahrheit verstehst, aber du wirst ‚wissen‘ dass sie für dich stimmt. Ich lebe buchstäblich jenseits meines Verstehens, in dem Wissen, dass zu gegebener Zeit das Verstehen aufholen wird. Wenn du die Wahrheit findest, die deinem Herzen entspricht, bist du energetisiert und ermächtigt. Die Suche ist vorbei. Nun lebst du diese Wahrheit. Wenn du sie nicht lebst, sei gewiss dass du dich erneut in einer der Illusionen des Lebens verstrickt hast. Das Wissen um Wahrheit wird dir wenig helfen, das Wissen und das Leben der Wahrheit wird dich befreien. Wahrheit ist in die Liebe eingebaut. Um sie zu erfahren, wähle beständig und bewusst…Liebe!

Schon Einstein wusste …

Torsten Bewusstsein Leave a Comment

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. Albert Einstein Physiker

Erfolg