Die Fragetechnik

Die Fragetechnik – Teil 2

Bjoern Geitmann Bewusstsein Leave a Comment

Die Fragetechnik habe ich bereits in einem früheren Blog das erste Mal vorgestellt. Heute geht es nun weiter. Ich selbst habe diese geniale Methode kennengelernt in dem Buch „Sei Du selbst“ (Being you) von Dain Heer. Die Antwort auf Deine offene Frage kommt manchmal noch am gleichen Tag, manchmal in der

nächsten Woche, manchmal auch erst nach ein paar Monaten. Wir selbst brauchen nichts weiter zu tun, außer: Uns nicht einzumischen! Wir haben unsere Absicht ins Feld gegeben und damit haben wir etwas erschaffen. Nun ist das Leben mit seiner Kreativität an der Reihe. Das einzige, was die Kreativität des Universums stören könnte, ist unsere eigene Ungeduld. Eine positive Grundhaltung freudiger Erwartung ist viel sinnvoller, um Gutes zum richtigen Zeitpunkt offen im Leben willkommen zu heißen.

Die Fragetechnik – Teil 2

Die Kurzform der Fragetechnik ist immer: Wie kann es jetzt noch besser sein? Und das Gute kommt … ganz sicher! Du kannst diese Fragetechnik auf all Deine Alltagssorgen und Probleme anwenden. Wenn Du zum Beispiel Stress auf der Arbeit hast, dann gibst Du einfach Deine Frage ins Feld: Ich habe Stress auf der Arbeit. Ich fühle mich gestresst. Wie kann es jetzt besser sein im Namen und im Sinne der göttlichen Liebe? Wie gelingt es mir, die Gefühle von gestresst sein, freiwillig, gerne und bereitwillig zu transformieren und umzuwandeln? Was brauche ich dafür? Was braucht es dazu? Und wie gelingt es mir als neue Gefühle Leichtigkeit und Lebensfreude bereitwillig zu empfangen?

Und dann tust Du ein paar Tage lang nichts, denkst gar nicht weiter an die Frage und lässt Dich bereitwillig überraschen. Etwas darf sich verändern! Das Gleiche kannst Du machen bei Probleme in der Partnerschaft, in der Erziehung Deiner Kinder oder im Umgang mit Deinen Eltern. Ich habe Stress in miener Beziehung (mit den Kindern, mit meinen Eltern). Ich fühle mich gestresst. Wie kann es jetzt besser sein im Namen und im Sinne der göttlichen Liebe? Wie gelingt es mir, die Gefühle von gestresst sein, freiwillig, gerne und bereitwillig zu transformieren und umzuwandeln? Was brauche ich dafür? Was braucht es dazu? Und wie gelingt es mir als neue Gefühle Leichtigkeit und Lebensfreude bereitwillig zu empfangen

Weitere spannende Informationen und Übungen zum Thema Bewusstseinswachstum findest Du in dem Buch „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“ von Björn Geitmann, erschienen im Hierophant-Verlag http://hierophant-verlag.de/produkt/eine-neue-ordnung und http://hierophant-verlag.de/produkt/eine-neue-ordnung-band-2.

Wir wünschen Dir viel Spaß und neue Lebensfreude. Dein Team vom Hierophant-Verlag – Bücher für ein neues Bewusstsein.

Transformation

paradoxAus „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“.

Björn Geitmann Homepage

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.