Frequenzwechsel der neuen Zeit

Torsten Bewusstsein 0 Comments

Frequenzwechsel

Frequenzwechsel der neuen Zeit

Zu einem Beitrag, den ich vorhin geteilt habe, ergab sich ein interessantes Gespräch mit einer FB-Freundin, das ich hier ungeschnitten (mit Namen entfernt) weitergeben möchte:

Guten morgen Bettina

wie kann ich denn diese Frequenzen öffnen?

ich habe seit gut 16 jahren ein piep-rauschen im kopf. es ist kein tinitus. weil dieses „rauschen“ anders ist. und danke dass ich jetzt endlich den weg finden darf dies zu erkennen, dass es einen frequenz sein wird, mit der neu kommuniziert werden kann. nur wie setzte ich dies frei? in mir selber?

Liebe XXX,
das Geräusch – bei mir ein lautes Rauschen, fast wie Grillenzirpen mit Rauschen – habe ich seit ungefähr einem Jahr (glaube ich, mir ist mein Zeitgefühl, das ohnehin nie sehr ausgeprägt war, völlig abhanden gekommen). Ich habe dies so gedeutet, dass ich Energie, Schwingungen „hören“ kann – so ist es ja.

Ich nehme auch mit den Augen viel mehr wahr. Erst gestern sah ich eine Brennnessel „rauchen“. Es sah so aus, von den Blättern aus stob rhythmisch weißer Nebel weg.

Ich bin auch sehr viel sensitiver geworden, spüre Energien – in der Natur sehr hochschwingende, von Nachbars leider das entgegengesetzte Modell.

Und es kommen in Verbindung mit dieser Energie Gedanken(fetzen) bei mir an. Mitunter äußerst unangenehm.

Nun war ich etwas ausufernd, aber ich denke, das hilft Dir vielleicht, bei Dir Dinge zu erkennen. Zu den Frequenzen – wobei der Text nicht von mir war – komme ich jetzt.

Im Prinzip ist das recht „einfach“, sage ich mal frech. Dass man in sich selbst aufräumen muss, um Leere – Platz – zu schaffen für all das Neue, ist klar. Je mehr Altes verschwunden ist, desto mehr Neues kommt in Dir an – und bleibt auch da. Ich habe bei Dir vor einigen Wochen bemerkt, dass Du Dich sehr auf das Negative fokussiert hattest, auf all den Müll, der da draußen passiert. Ich hatte diese Phase auch und bin – thank you God – darüber hinausgewachsen. Ich sage nicht, dass man die rosarote Brille aufsetzen soll und OM singend durch die Lande wandeln soll – das ist esoterischer Quark und nur Verdrängung. Informiert zu sein ist die erste Tür zur Befreiung – Freiheit. Aber dann muss man irgendwann den Punkt finden, das hinter sich zu lassen. Ich habe „mein Facebook“ gnadenlos aufgeräumt – das ging über Wochen. Alles Negative, alles Belastende, mich in unangenehme Emotionen versetzende habe ich blockiert, ent-abonniert usw. Das ist sehr wichtig, denn auch das verankerst Du durch Deinen Fokus. Und wo all dieses Zeug im täglichen Fokus – der Energie – verankert ist, kann das Neue nicht eintreten.

Vor einigen Wochen hatte ich den Impuls, beim täglichen Gassi-Gang mit dem Hund die Schuhe auszuziehen und barfuß zu laufen. Da wir direkt an Wiese und Wald wohnen, war das sehr einfach. Ich ziehe nun also regelmäßig die Schuhe aus und laufe barfuß durch das Gras – ob feucht und kühl, ob warm und trocken – egal. Dadurch habe ich mich wieder mit der Erde verbunden. Die Frequenzen kommen – ist man offen und auf dem Weg – ohnehin bei einem an. Dein Fokus – Deine Energie – bestimmen, wieviel Du davon wahrnimmst. Und zum Verankern suche Dir einen Weg, der zu Dir passt. Das mit dem Barfußlaufen war (jetzt) der meine. Meditieren geht auch.

Hier ist ein Link, der Deine Energie ganz gewaltig anheben kann. Das Lied hat eine sehr hohe Schwingung und hebt auch die Deine.

https://www.youtube.com/watch?v=J4HwiT4M0lA

‚The Universal Tree‘ by Nanne & Ankie.mp4

So, das war jetzt ziemlich viel – melde Dich gerne wieder, wenn noch was ist.

XXX: Ich danke dir für diese Worte. Auch für das Lied. und aufräumen ist sehr groß angesagt bei mir, das stimmt….

Diese Negativität? Ich wollte damit wohl eher wachrütteln? Wobei…. es doch andere Mittel geben müßte.

ich weiß dass ich kaum die ganze welt retten kann, manchmal habe ich das gefühl, ich bin dazu hier…

und doch… komme ich kaum weiter und verstehe die menschen nicht wieso und warum sie so weiter machen wie bisher

Du kannst und musst niemanden retten. Dazu ist keiner hier.
Wie gesagt, ich kann das sehr gut nachvollziehen – ich war auf dem selben Weg.
Verstehen musst Du auch nix – schon gar nicht andere Menschen. (Mein Männe hat allerdings dasselbe Problem .)

XXX: dies fragen nach dem warum bringen einen schon teilweise in arge bedrängnis.

Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Und jeder Mensch ist dazu hier, sich selbst zu finden, zu sich selbst zu kommen, sich selbst zu lieben. Wenn JEDER sich selbst liebt, verschwindet all das, was jetzt noch im Raum steht, von ganz alleine. Es ist nicht möglich, sich selbst zu lieben und andere Ich-bins zu verletzen.

XXX: na, dann bin ich ja in Gesellschaft. mein Sohn ist auch so. er hinterfragt jedoch nur noch sehr wenig.

Dann ist er auf einem echt guten Weg . Man KANN das nicht verstehen. Wenn Du das versuchst, drehst Du durch.
Vielleicht kann man es so erklären: Viele Menschen sind so weit weg von jeder Selbstliebe, dass sie bei diesen Energien, die da einströmen, regelrecht durchdrehen. Nicht umsonst hat sich alles – das Schöne und das Nicht-so-Schöne – so unfassbar gesteigert.

Noch eins: Ein wie auch immer gearteter Kampf – dagegen sein – auch innerer Kampf – bringt nur noch mehr vom Gleichen. Alles ist Energie – guck Dir an – Kampf gegen Drogen, Kampf gegen Krebs, Kampf gegen Terror… was hat es gebracht – noch mehr vom Gleichen.

XXX: stimmt,

Du, auch wenn das jetzt vielleicht nach Werbung tönt, weil wir das herausgebracht haben. Sehr hilfreich in dieser Beziehung ist „Wandern zwischen den Welten“ von Michael Roads. Da geht es um Metaphysisches. Die Natur, astrale Welten (mental und emotional), usw. Man bekommt ein völlig anderes Verständnis von manchen Dingen. Ich empfehle Dir das Buch aus reinstem Herzen.

XXX: nur kann man die augen davor kaum verschliessen, weil – allgegenwärtig, egal ob mit nachrichten oder auch nachrichtenfrei.

danke ich habe es gerade gesucht, bei amazon ist es eingestellt. Und über den buchhandel wohl auch zu bekommen

Ja

XXX: danke für das Gespräch, hat gerüttelt und darf weiter rütteln, damit die energie weiter in die positive richtung fließt. :d

Nicht die Augen verschließen. Ich habe wie gesagt (nach all der jahrelangen Informationszeit) meinen Fokus völlig von all dem weg gezogen. Facebook aufgeräumt – da bekomme ich fast ausschließlich nur noch Postiives, Schönes und Inspirierendes zu sehen. Nachrichten, Talkshows usw. schauen wir nicht mehr. Zieh das eine Zeitlang durch – Du wirst sehen, dass es Dir besser geht. Wie willst Du Teil dabei sein, eine schöne Welt zu schaffen, wenn es Dir nicht gut geht? Sei für DICH und Dir nahestehende Seinsformen da, beschäftige Dich mit Schönem, verwöhne Dich selbst, liebe Dich, genieße – spiele, tanze, lache.

Liebe xxx, ich erlaube mir, dieses Gespräch zu kopieren und auf unserer Verlagsseite als Beitrag zu posten. Das kann bestimmt bei noch mehr Menschen rütteln. Namen entferne ich natürlich.

XXX: du darfst es dir erlauben dieses Rüttel-Gespräch auch weiter zu geben.

Ich danke Dir ebenfalls. Durch dieses Schreiben ist bei mir selbst ebenfalls vieles klarer in den Fokus gekommen.

XXX: ja , denn wie du schon geschrieben hast, geht es nur mit einem offenen herzen und mit liebe hier zu sein und im eigenen ICH-BIN zu leben

Danke dir recht herzlich

Ende der Chat-Unterhaltung

Der angesprochene Beitrag: http://www.natursymphonie.com/frequenzwechsel/

Das empfohlene Buch: https://www.amazon.de/Wandern-zwischen-Welten-Michael-Roads/dp/3957810426/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1472123538&sr=8-1&keywords=wandern+zwischen+den+welten+roads

https://www.amazon.de/Wandern-zwischen-Welten-Michael-Roads-ebook/dp/B01KG4VE04/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1472123538&sr=8-2&keywords=wandern+zwischen+den+welten+roads

Das angesprochene Lied: https://www.youtube.com/watch?v=J4HwiT4M0lA

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.