Mona May

Autorin-Mona-MayMona May, eigentlich Monika Luise Mayr, wurde in Perg, Oberösterreich geboren.

Mit fünfzehn Jahren begann sie eine Tanzausbildung und etablierte sich in der freien Tanzszene als zeitgenössische Tänzerin, Tanzlehrende, Tanztheoretikerin und Choreografin. Sie entwickelte dabei eine eigene Bewegungslehre, die Organisch-Organisierte-Bewegung. In diese flossen ihr ausgeprägtes Bewegungstalent, ihre Liebe zu den Menschen sowie ihr Wissen um höhere, spirituelle Zusammenhänge mit ein. Zudem ist Mona May ausgebildete Astrologin, psychologische Beraterin und Reiki-Meisterin/Lehrerin.
Schon seit frühester Kindheit sieht sie Dinge, die anderen Menschen verborgen bleiben, und entdeckte, dass sie über mediale und heilende Fähigkeiten verfügt. Seit Jahren begleitet sie viele Menschen auf ihrem Weg zur Heilung und steht ihnen beratend in den unterschiedlichsten Lebenslagen zur Seite. In ihrem Buch „Ich bin da wo ich bin“ schreibt sie erstmals über diese Fähigkeit, über ihren Kontakt zur geistigen Welt und über die Menschen, die sie auf diesem Weg zu sich selbst begleitet und die umgekehrt sie begleiten. Dabei lässt sie die Leser an einem umfassenden Wissen teilhaben.
Nach zahlreichen Tanzproduktionen hat sich Mona May mittlerweile von der Tanzszene verabschiedet und lebt sehr zurückgezogen. Als Eremitin und mit einer unendlichen Liebe zu allem Lebendigen genießt sie das Leben mit ihrem Mann, ihrem Kater und ihrem Hund.