Stefan Mitterbuchner

Autor MitterbuchnerStefan Mitterbuchner, geb. am 3. April 1978 im wunderschönen Innviertel in Oberösterreich.
Seit vielen Jahren beschäftigt mich der Zustand unserer Gesellschaft, der sich, wie es scheint, immer weiter von der Vernunft entfernt. Sehr oft frage ich mich, warum Menschen, die Schwierigkeiten mit diesem System haben und ihren Platz darin noch nicht gefunden haben, ausgegrenzt werden.
Ist dies die perfekte Gesellschaft?
Wohin hat sie uns geführt?
Und ist sie gerecht?
Hat nicht ein jeder das Recht „s“ein Leben zu leben, wie man es für richtig hält?
All diese Fragen haben mich bewogen, die Hintergründe unserer Gesellschaftsformen näher zu beleuchten. Daher habe ich mich zum Studium der Soziologie entschieden und hoffe dabei Antworten auf manche Fragen zu finden.
Im Gedanken an die wichtigen Dinge im Leben habe ich schon relativ früh einen anderen Weg gewählt. Ich denke, dass in der Zukunft dieses Streben nach Geld, Macht und Karriere in den Geschichtsbüchern als das „Große Mißverständniss“ zu finden ist.
Es ist ganz einfach Zeit für ein neues Miteinander, eine höhere Ebene des Zusammenlebens. Mein Buch „Weg der Hoffnung“ sollte in uns allen eine Hoffnung wecken, die uns genau dahin führt.
Niemand sollte Angst vor den Veränderungen haben. Ein jeder sollte seinen Mosaikstein hinzufügen und endlich aufwachen. Es ist Zeit!

http://www.wegderhoffnung.eu/