Tassilo Leitherer

Autor Tassilo LeithererDer Autor über sich:
„Tassilo? Das ist doch die kleine Tasse mit Sprung aus Die Schöne und das Biest, oder?“
So oder so ähnlich beginnen viele der Gespräche mit Menschen, denen ich meinen Namen verrate. Eine kleine Tasse mit Sprung – klein stimmt schon einmal nicht, ich bin über 1,90 m groß.
Der Sprung kommt schon eher hin.
Aber meistens wird das wirklich Wesentliche vergessen: Tassilo war nicht nur die kleine Tasse mit Sprung, sondern ist auch der Nachfolgecomic von Asterix, in dem der Held Tassilo (ein furchtloser Ritter mit langen, roten Haaren) viele Gefahren bestehen muss, um die Erde vor dem Bösen zu retten. Dabei achtet er nicht auf sein eigenes Wohlergehen, sondern gibt sich voll und ganz seinen Idealen hin.
Wortgewandt, kämpferisch und entschlossen wirft er sich scheinbar übermächtigen Feinden entgegen und scheut keine Gefahr.

Fehlt eigentlich nur noch der Sprung …

Über den Autor:
Geboren 1985 in Aschaffenburg, wuchs Tassilo Leitherer in Schwebheim (Unterfranken) auf.
Nach seinem Abitur am humanistischen Celtis-Gymnasium in Schweinfurt studierte der Autor Angewandte Medienwirtschaft mit der Fachrichtung PR- und Kommunikationsmanagement in München und Mittweida.
Bereits seit seinem zwölften Lebensjahr engagiert sich Tassilo Leitherer ehrenamtlich in zahlreichen politischen Vereinigungen. Darüber hinaus gehört er dem Kreistag des Landkreises Schweinfurt an.
Derzeit absolviert der Autor in München ein Masterstudium im Medienmanagement und ist gleichzeitig als Kommunikationsberater selbstständig.
Neben seiner Erzählung „Die Sehnsucht nach der richtigen Welt“, verfasst Leitherer zahlreiche Kurzgeschichten und Texte mit gesellschaftskritischem und philosophischem Hintergrund.