Selbstliebe mit Leichtigkeit leben

Selbstliebe

Überall wird davon gesprochen, dass wir unsere Selbstliebe leben/praktizieren sollen. Doch wie genau klappt dies am leichtesten, OHNE sich dabei zu verrenken und OHNE hierfür umständliche Übungen durchführen zu müssen?

Die einfachste Übung hierzu ist, im Alltag einfach diejenigen Dinge/Tätigkeiten, die man sowieso tut, bewusst wahrzunehmen und dabei ganz präsent zu sein. Wir „atmen“ sozusagen das, was wir gerade tun, bewusst ein und sagen innerlich JA dazu.

Wenn wir irgendeiner beliebigen Tätigkeit nachgehen und dann „SELBSTLIEBE“ denken, so werden wir uns bewusst darüber, dass genau DIESES TUN JETZT ein Ausdruck unserer Selbstliebe IST. Das, was wir JETZT in diesem Moment tun, repräsentiert bereits unsere SELBSTLIEBE. Wir haben entschieden, unsere Selbstliebe jetzt in genau dieser Art und Weise auszudrücken.

Es ist jetzt in diesem Augenblick unsere Wahl/unsere Entscheidung, dass wir unsere Selbstliebe in ganz genau dieser Art und Weise bzw. in ganz genau DIESER Form und mit genau diesem Tun zum Ausdruck zu bringen. Wir brauchen NICHTS ANDERS zu machen und wir brauchen auch NICHTS zu verändern. Es genügt vollkommen, JETZT zu unserem Tun vor uns selbst laut und deutlich innerlich zu sagen: „Selbstliebe  –  JA!“

Und falls wir uns in unserer Selbstliebe NICHT erkennen/wiedererkennen können/sollten, dann treffen wir JETZT die Entscheidung, dass wir mit dem, was wir JETZT tun, JETZT sofort aufhören. Und dann ist das Beenden dieser selbstliebelosen Tätigkeit unser authentischer Ausdruck unserer Selbstliebe.

Und falls wir unsere Tätigkeit NICHT sofort und auf der Stelle beenden können/dürfen, dann fühlen wir unser Unwohlsein beim Ausüben dieser selbstliebelosen Tätigkeit. Dann fühlen wir jetzt bewusst in uns unseren Schmerz, unser Leid sowie unseren Selbstverrat. Dann erlauben wir uns, in uns ganz genau die Gefühle von Fremdbestimmtsein zu fühlen. Dann nehmen wir bewusst wahr, wie JETZT in uns die Gefühle von Untreue gegenüber unserem Herzensfeld (und gegenüber uns selbst) schwingen. Und indem wir all diese Gefühle bewusst bejahen, ist genau DIESES BEJAHEN dann Ausdruck unserer Selbstliebe.

Die ANNAHME unserer GEFÜHLE

NICHT DAS, was wir gerade tun, repräsentiert unsere Selbstliebe, sondern DIE ANNAHME unserer GEFÜHLE von Unwohlsein und „sich gezwungen fühlen“, ist Ausdruck unserer Selbstliebe.

Und dann ist es letztendlich eigentlich auch egal, WAS wir gerade tun, denn sobald wir beim Tun bewusst und bejahend fühlen, was wir fühlen, ist eben unser bejahendes Fühlen Ausdruck unserer Selbstliebe.

Mit diesem kleinen Trick können wir nun ALLE  –  wirklich ALLE Lebenssituationen  –  annehmen, bejahen und uns selbst lieben.

Wir lieben UNS in unserem Fühlen  –  und NICHT mehr die Situation.

Wir lieben vor allem bewusst unsere Gefühle im Innen  –  und NICHT mehr das, was im Außen geschieht.

Wir tun irgendetwas und wir denken dabei einfach nur „SELBSTLIEBE“. Und schwupp erkennen wir, ob wir die Situation UND die Gefühle lieben können oder ob wir NUR unsere Gefühle in Liebe annehmen. Wenn uns auch die Situation im Außen gefällt, dann können wir uns mehr davon gönnen. Wenn uns die Situation im Außen nicht gefällt, dann stellen wir dies einfach nur bewusst fest, erlauben, dass es jetzt in diesem Moment dennoch so ist, und fühlen bewusst alle zum Jetzt dazugehörigen Gefühle.

Wir BRAUCHEN NICHTS ZU VERÄNDERN!

Wir brauchen keine neuen Situationen zu erschaffen oder zu manifestieren.

Es genügt, wenn wir vor uns selbst unsere Gefühle des jetzigen Augenblicks „dokumentieren“ und bejahend annehmen.

Denn das Leben „hört zu“ und wird uns ganz von allein neue Situationen schenken, die uns wohler tun, bei denen es uns besser geht und mit denen wir glücklich und zufrieden sind.

Einfach innerlich SELBSTLIEBE sagen/denken und bewusst reflektieren, WAS hieran die eigene Selbstliebe ist. Oder auch überrascht feststellen, DASS ausgerechnet DIES ein Ausdruck unserer Selbstliebe ist. Hierbei sind die Situationen im Außen IMMER nur die „Geschenkverpackungen“. Im Eigentlichen geht es um unsere Gefühle IN der Situation. Die Rahmenbedingungen stellen lediglich den Rahmen FÜR unsere Gefühle dar. Die Situation im Außen schenkt uns nur Auslöse-Reize, DAMIT wir in uns bestimmte Gefühle fühlen KÖNNEN, DAMIT in uns bestimmte Energie schwingen und klingen KÖNNEN.

Einfach innerlich SELBSTLIEBE sagen/denken und bewusst reflektieren

Es kommt NICHT tatsächlich auf das Außen oder auf die Situation an. Es kommt IMMER NUR darauf an, WELCHE GEFÜHLE die jetzige Situation in uns auslöst.

SELBSTLIEBE ist, dass wir genau DIESE Gefühle JETZT bejahen …
SELBSTLIEBE ist, dass wir genau DIESE Gefühle JETZT annehmen …
SELBSTLIEBE ist, dass wir genau DIESE Gefühle JETZT willkommen heißen …
SELBSTLIEBE ist, dass wir genau DIESE Gefühle JETZT lieben …

Und wir brauchen nicht zu fragen WARUM?

Es genügt, festzustellen, DASS es so ist.

Es ist ja so.

Es ist ja nicht anders.

Und DASS es so ist, wie es ist, das können wir erkennen und anerkennen. Und dieses Erkennen und bejahende Anerkennen ist bereits ein Ausdruck unserer Selbstliebe.

Ich tue etwas …
Ich fühle etwas …
Ich mache mir bewusst: „DIES ist der momentane Ausdruck MEINER SELBSTLIEBE.“

Und dies nehme ich einfach so zur Kenntnis und sage JA dazu …
Alles andere regelt sich dann ganz von alleine …

Das Leben wird das Beste daraus machen.

Und wir können uns einfach zurücklehnen und zuschauen, mit welcher nächsten/neuen Situation im Außen uns das Leben beschenkt, weil das Leben weiß, dass dann neue Rahmenbedingungen das perfekte Setting für einen neuen Ausdruck unserer Selbstliebe sind und weil wir dann genau DIESE neuen Gefühle in Liebe bejahend fühlen und annehmen wollen.

Auf diese Weise verlassen wir endlich die Ebene unseres zwanghaften Ego-mäßigen Erschaffen-Wollens und überlassen das Erschaffen dem Leben, der Liebe, dem Universum, unserem Herzensfeld, unserem Inneren Kind  –  das feinstofflich-formlos erschafft „hinter unserem Rücken“ (außerhalb unseres Verstandes). Und wir dürfen uns einfach in den Kino-Sessel (oder in den Liegestuhl) des Lebens fallenlassen und uns selbst beim Leben zuschauen. DAS LEBEN spielt den Kinofilm ein und wir schauen zu und erleben live und fühlen lebendig (mit), was so abgeht. DAS LEBEN arrangiert für uns die besten, die optimalsten, die perfektesten Situationen, in denen wir all unsere Gefühle leben, genießen, erfahren und in Selbstliebe annehmen können.

In Frieden mit Gelassenheit fallen lassen

Und wir dürfen uns wirklich ganz in Ruhe und in Frieden mit Gelassenheit fallen lassen und alles so hinnehmen, wie das Leben es uns schenkt.

SELBSTLIEBE …
Was ich jetzt tue, IST bereits ein Ausdruck meiner Selbstliebe …
Was ist jetzt fühle, IST bereits ein Ausdruck meiner Selbstliebe …
Dass ich jetzt diese Zeilen lese, IST schon ein Ausdruck meiner Selbstliebe …
Und hierzu sage ich JA und ich bemerke, es tut mir gut …
Ich liebe MICH …
Und so erkenne ich mich von Situation zu Situation neu und sage DANKE …

Auf diese Weise kommt die Lebensenergie endlich wieder in Fluss.

Und so geht es endlich weiter in unserem Leben.

NICHT mehr krampfhaft, so wie ICH es WILL, sondern leicht in einer Art und Weise, wie das Leben es für richtig und sinnvoll erachtet.

Hierzu sage ich JA. Und DIESES JA ist bereits ein erneuter Ausdruck meiner Selbstliebe.

JA …
Und hiermit fühle ich mich sogar schon jetzt GUT …
Und bei allem, was ich nun tue, denke ich stets „SELBSTLIEBE  –  JA“ …
Selbstliebe, Präsenz/Gegenwärtigkeit, Bewusstheit, Atmen …
Meine SELBSTLIEBE erkennen bei dem, was ich JETZT tue …
JA …

Noch viele weitere sehr spannende Informationen, Impulse, Anregungen und Übungen findest Du in dem Buch „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“, erschienen im Hierophant-Verlag. Jetzt gerade ist Band 4 heraus gekommen (https://hierophant-buecher.de/buecher/neues-bewusstsein/72/eine-neue-ordnung-band-4). Zusätzliche Infos findest Du bei Interesse auch unter https://youtu.be/4ZkkHmk2YUU sowie kostenlos, gratis und for FREE unter http://www.datgeitman.de/Das_grosse_Handbuch_der_Spiritualitaet.html.

Bei Fragen frag gerne immer wieder einfach nach.

Ich freue mich drauf …

Björn Geitmann

Buchautor „Eine Neue Ordnung  –  Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“
und „Faszination menschliche Kommunikation  –  Liebe Dich selbst, sonst liebt Dich keiner …!

http://www.datgeitman.de/lichtschulewww.datgeitman.de/lichtschule_bjoern_geitmannwww.datgeitman.de/eno3

Cover_Kommunikation
Liebe Dich selbst, sonst liebt Dich keiner …!
Ordnung_Band3
Eine Neue Ordnung Band 3
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on print
Print
Scroll to Top

Gerne senden wir Dir unsere täglichen Facebook-Spruchbilder einmal im Monat bequem in Dein E-Mail-Postfach. Dazu bekommst Du ausgewählte Blogbeiträge und alle Neuigkeiten, Videos, Meditationen & Übungen mit unserem Newsletter.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen